Nachhaltiges Webdesign

Warum werden Fotos, Videos und Animationen im Portfolio sparsam eingesetzt? Nachhaltigkeit spielt auch im Webdesign eine Rolle. Jede Bürgerin und jeder Bürger verursachen rund 12 Tonnen CO2 pro Jahr. 0,85 Tonnen davon, sind auf Informations- und Kommunikationstechnik zurückzuführen. Tendenz steigend! Wird der Anteil des weltweiten Energiebedarfs vom World Wide Web betrachtet, beträgt dieser 2 % und ist damit der Luftfahrtindustrie gleichzusetzen. Um ein Zeichen für das Klima zu setzen und ein möglichst energieeffizientes Portfolio anbieten zu können, wurden bei der Gestaltung auf folgende Punkte geachtet:

// Reduktion des Portfolios

Fotos, Videos, Animationen und Plugins vergrößern die Datenmenge und im Endeffekt die Emissionen. Neben der Kompression von vorhandenem Foto- und Videomaterial wurde darauf geachtet, dass zur Verfügung gestelltes Material für Sie einen Mehrwert bietet und auf unnötiges Material verzichtet wurde.

// Langlebiges Design

Damit nicht ständig ein Redesgin unternommen werden muss, wurde darauf geachtet ein langlebiges Webdesign zu entwickeln. Wenige Klicks und Wege, natürlich ohne die Nutzerfreundlichkeit einzuschränken.

// Effektiver Code

Auf aufwendige Skripts und Frontendcode wurde verzichtet, das das Portfolio zusätzlich nachhaltig macht. Zudem wird das Portfolio schneller aufgerufen, wenn nicht viel Code geladen werden muss.

Yvonne Bahmer Gestalterin Experience & Grafik Design – 2021